Leitbild Burgerschaft

Wer sind wir?

Wir verstehen uns als eine öffentlich-rechtliche Institution mit Tradition und mit modernem Unternehmungsgeist. Wir leisten einen wesentlichen Beitrag zur hohen Lebensqualität der Bevölkerung und zur Weiterentwicklung von Brig-Glis-Gamsen-Brigerbad.

 

Mit unserem Forstrevier pflegen wir unsere Wälder oberhalb der Stadt Brig-Glis und fördern das Naturprodukt Holz.

 

Wir sind Mitgestalter des vielfältigen kulturellen Lebens. Wir unterstützen Vereine, die sich für die Schwächsten unserer Gesellschaft einsetzen, indem wir ihnen Boden im Baurecht kostenlos oder zu einem bescheidenen Preis abgeben.

 

Woher kommen wir – wohin gehen wir?

Unsere historischen Wurzeln sind Legitimierung und Auftrag zugleich für unsere Tätigkeiten. Wir wollen Erlöse erwirtschaften und Gewinne erzielen, um die dynamische Weiterentwicklung der Burgerschaft und die Erfüllung unserer Aufgaben sicherzustellen. Die Zufriedenheit unserer Burgerinnen und Burger ist unser höchstes Ziel.

 

Wer sind unsere Partner?

Wir sind stolz auf die Leistungen der Mitarbeiter unseres Forstreviers. Wir teilen verschiedene Aufgaben mit der Stadtgemeinde Brig-Glis und dem Kanton Wallis. Wir stehen in freundschaftlichem Kontakt mit anderen Burgerschaften unseres Bezirkes und des Kantons.

 

Burgerinnen und Burger

In Brig-Glis leben heute 1946 Burgerinnen und Burger, davon sind 1650 stimmberechtigt:

 

Weltweit leben ca. 14'000 Personen, die unser Burgerrecht besitzen. Familienregister sind etwa 5'000 vorhanden.

 

Die Verleihung des Burgerrechtes auf liegt in den Händen der Burgerschaft (Burgergemeinde), wobei die entsprechenden Bedingungen in den gesetzlichen Erlassen festgehlaten sind. Durch die neue Gesetzgebung seit dem 1. Januar 2008 ist auf unterster Stufe in Zukunft die Munizipalgemeinde zur Einbürgerung von Ausländern zuständig.

Die Burgerschaft Brig-Glis ist heute und in Zukunft für Brig-Glis da!

Die Ehrenburger der Burgerschaft Brig-Glis sind:

Name
Verleihung des Ehrenburgerrechtes
Kaspar Wehrle, Schuldirektor 1907
Dr. Ernest Guglielminetti (Dr. Goudron) 1938
Brigadier Hans Bühler 1947
Bundesrat Josef Escher 1949
Nationalrat Dr. Hans Conzett 1961
Schriftsteller Edzard Schaper 1961
Stiftungsratspräsident Hans Müller 1961
Bundesrat Roger Bonvin 1971
Ständerat Leo Guntern 1972
Dr. Josef Schmidt, Arzt 1974
Prof. Dr. Louis Carlen 1979
HH. Dekan Alfred Werner 1984
Leander Venetz, Kaufmann 1991
Direktor Dr. René Pahud 1998
Dr. Hans von Werra  2009
HH. Pfr. Bregy Aois 2013